Bernd Begemann – Eine kurze Liste mit Forderungen

Eigentlich ergibt es keinen Sinn, viel zu dem neuen Bernd Begemann – Album zu sagen, außer: Ich finds gut. Ich habe jedenfalls gelacht. Laut. Wären die Texte besser verständlich, hätte ich vielleicht öfter gelacht. „Eine kurze Liste mit Forderungen“ stellt das Album nicht da; es sind immerhin 28 Titel. Kurz ist die Platte also nicht, passt aber trotzdem in jeden CD-Player und wird eröffnet mit der herrlichen Hymne auf „Die besoffene Fahrerin“. Zynisch, fröhlich, traurig, lustig, böse, klug – das hat sich bei Bernd Begemann nicht geändert. Nur musikalisch, wie soll ich sagen… einige Hooklines klingen zu konstruiert, so als hätte der Meister unbedingt verhindern müssen, dass sich da irgendetwas zu sehr nach einem anderen der hunderttausend Begemann-Lieder anhört. Eins noch: Sehr froh bin ich, dass ich die CD erworben habe, im Booklet fanden sich alle Texte der Platte!
Und ich finde, diese Rezension ist schön kurz geraten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: