Apologische Sophistik

Doch doch, ich atme noch! Aber ich schreibe derzeit so viel für Geld, dass für kein Geld die Zeit nicht reicht. Denn irgendwann muss der Mann auch mal eine Flasche Wein trinken.

Heute beim Frühstück zum Beispiel – nein, kein Wein. Dafür aber Backpflaumen im Speckmantel, Bananenmilch und Ziegenkäse mit viel Kümmel auf Butterbrötchen. Und genau da muss ich von Karl Marx lesen, dass er das Problem, dem auch seine Lehre begegnen sollte, bereits vorausgesehen hat. Im Vorwort zur zweiten Auflage des „Kapital“ schreibt er über den Stand der politischen Ökonomie in seiner Heimat: „ihre deutschen Professoren blieben Schüler. Der theoretische Ausdruck einer fremden Wirklichkeit verwandelte sich unter ihrer Hand in eine Dogmensammlung, von ihnen gedeutet im Sinn der sie umgebenden kleinbürgerlichen Welt, also mißdeutet.“

In der Tat muss man sich fragen, ob in einem Land, in dem das Lied vom Fachkräftemangel gesungen wird, während genügend Mensch und Material zur Verfügung steht, um auf der Autobahn die Rasenkanten zu schneiden – das mittlere Management noch alle Blätter am Baum hat.

Ich würde sagen: Nein!
Hier im Wald am Klaasbachtal streicht der Herbst noch um die Baumkronen und singt das traurig-schöne Lied vom Ende, das auch immer ein Anfang ist.
Heute werde ich versuchen, weiterzuschreiben an der wahren Geschichte des Schweriner Petermännchens.
Die Geschichtsprofis in der Hauptstadt der unfähigen Verkehrsplaner jedenfalls sollen bereits Missmut geäußert haben über die Art, wie ich Petermännchens Historie beleuchte. Das befeuert mich, weil ich spüre, auf dem rechten Weg zu sein.

Advertisements
1 Kommentar
  1. F.Hinwender sagte:

    „Philosophie und Studium der wirklichen Welt verhalten sich zueinander wie Onanie und Geschlechtsliebe.“ – Karl Marx, Die deutsche Ideologie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: