Biofeuerwerk für Taube

Es geht! Es muß auch gehen! Denn im mitteleuropäischen „Ich-will-alles-haben-können-sonst-stelle-ich-einen-Ausreiseantrag“-Wahnsinn muß alles immer verfügbar sein. Und nicht nur einmal. Nein: zweimal! Einmal in echt und einmal in bio.
Da fällt mir ein, daß ich gestern leider Kaufhalleneier kaufen mußte und beim Rühreirühren fiel mir sofort auf, daß die Eier schon sehr betagt waren. Wieso dürfen die das? Alte Eier als frische zu verkaufen?
Ach stimmt! Das machen die mit „Bio“ ja auch. Verkaufen einfach Bohnen, von Negersklaven in Kenia geerntet als Biobohnen nach EG-Öko. Und auf dem „Unser Norden“-Kartoffelsack steht nicht mal drauf, ob die Dinger in ägyptischer oder in bessarabischer Erde gegen die Photosynthese kämpften?
Muß ja auch nicht! Denn Deutschland ist groß und überall! So gesehen… naja.

Hier also meine ökologisch korrekte Anleitung für Dein Geburtstagsfeuerwerk:
1. Wechsle den Stromanbieter hin zu Ökostrom.
2. Kaufe gemahlenen Bio-Kümmel.
3. Geh in die Küche!
4. Schalte Herdplatte auf höchste Stufe und laß sie heiß werden.
5. Streue das Kümmelpulver auf die Herdplatte.
6. Zugucken und freuen 🙂

Und nicht wundern: dieses Feuerwerk ist hundefreundlich, denn es knallt nicht!

So ist das eben auch mit nichtrauchenden biovegetarischen Abstinenzlern: Sie knallen nicht.

Advertisements
3 Kommentare
  1. Schade, bei mir ist es erst im Oktober wieder so weit. So lange hält doch kein Bio-Kümmel!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: