Debilantenfotos

Am Ende des Lichts waren noch eine Menge Tunnel übrig.

Der Deutsche, der seinen Rasen 14tägig mäht und den Nachbarn beim Gemeindepfarrer anzeigt, wenn die Tochter Bein zeigt, dieser Deutsche regt sich auf, wenn er beim Verstoß gegen die Geschwindigkeitsvorschriften erwischt wird. Er nennt es „Wegelagerei“. Und verlangt von den Behörden nachzuweisen, daß eine Geschwindigkeitsbegrenzung Sinn macht.
Ich meine, ist es relevant, ob etwas Sinn macht?
Wäre das tatsächlich relevant, was wäre dann mit Maggifix für Rahmchampignons? Macht das Sinn? Oder was wäre mit Kontoführungsgebühren, also mit Gebühren, die die Bank von mir verlangt, wenn ich ihr mein Geld leihe? Macht so was Sinn?
Wer kämpft gegen diesen Unsinn?
Oder gegen Handys für junge rauchende Mütter, deren größte Sorge es ist, seit es Smartphones gibt, wie sie es am besten anstellen, gleichzeitig zu rauchen, den Kinderwagen zu schieben und währenddessen gehend ihren Freundinnen  eine SMS zu schreiben. Man hat ja nur zwei Hände!
Ich bin für: Kinderwagen stehen lassen! Mit Kind. Wird eh nix draus. Bei der Mutter?!

Tja. Heute stellen sich Fragen. Zum Beispiel, warum die Rechtschreibprüfung das Wort „Maggifix“ nicht reklamiert, dafür aber „IT-Dienstleister“.
Mmh.

Jedenfalls, ähm, der Graf von  Monte Christo mag ein seltsamer Mann gewesen sein, doch pünktlich war er immer.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: