Geschenke aus vergoldetem Blei

Da haben wir den Salat. Die Tagesschau meldet zehntausende Protestdemonstranten in Rußland und vergißt dabei, daß der Zar auf locker 50% gekommen ist, auch ohne zu fälschen. Nicht? Hab ich irgendwo gelesen.
Und überhaupt! Was soll das Geschrei? In Rußland ist doch alles gut! So wie in einer lupenreinen Demokratie! Die Armen bleiben arm und die Reichen werden reicher. Raumschiffe stürzen hin und wieder ab und zur Militärparade werden die Wolken vom Himmel geschossen. Die „Hohe Gesellschaft“ schließt sich in der Kremlsauna ein und Taschendiebe werden gehenkt…
Ja was?!
Ist da irgendwas anders als hier?
Vielleicht. Dort gehört das gemeinschaftliche Trinken zur Tradition, während hier nur noch nachts im Auto gesoffen werden darf. Dort versteht sich die Ehefrau als Dienstleister im Namen der Liebe, während hier selbst Ricky-Martin-Fans glauben, eine eigene Meinung zu haben. Haben zu dürfen. Haben zu haben.
Da muß man sich fragen, ob es vielleicht besser wäre, wenn die Russen uns die Richtung geben würden.
Obwohl… den Versuch hatten wir ja schon in der DDR. Geblieben sind Soljanka und Krimsekt. Nie wieder in derselben Straßenbahn zusammen mit 50 Sowjetsoldaten!!! Das waren lange Minuten bis zum Leninplatz!

Was die Tagesschau natürlich nicht meldet, ist die Tatsache, daß sich Abermillionen Russen und andere Ex-UdSSR-Menschen die alte Breschnew-Tschernenko-Andropow-usw.-Ordnung zurückwünschen. Wenn ich „Tatsache“ schreibe, dann meine ich, daß das eine ebenso gut recherchierte Tatsache ist, wie die Meldung der Tagesschau. Kurioserweise schauen deren Journalisten nämlich immer nur mit einem Auge nach Moskau. Und nach Peking. Aber auch nach Nordkorea.
Und unsere Vorzeige-News-Leute schreiben sich die Hälse wund, um Freiheit für Eiweiwei zu fordern, während das Theater ihrer Jugend wegen „Sparmaßnahmen“ nur noch „Hänsel und Gretel“ spielt. Voll freiheitlich natürlich.

So gesehen ist dabei wieder alles beim alten. Die „Aktuelle Kamera“ heißt heute „Tagesschau“ und in den Pro-7-News wird über Weihnachtsbaumtrends berichtet. Ehrlich. Und das ist nicht mal mehr lustig!!! Die meinen das ernst.
Bei „Taff“ oder „Klack“ oder „Puff“ moderieren Moderatoren, die amerikanische Sitcoms lustig finden und mit 20 das erste Mal richtig überrascht waren, daß man Geld verdienen muß, wenn man in einer Wohnung leben will, wie die von GZSZ, oder so.
Tatsächlich habe ich letztens bei irgendwem mal Fernsehen schauen dürfen. Irgendwann bin ich freiwillig beim MDR hängengeblieben. Herrlich doofe Ossis, die im Tierheim mit lahmen Hunden posieren.

So. Heute ist ein großer Tag der Christenheit. Millionen Heiden werden die Kirchen stürmen, Pastoren müssen Doppelschichten fahren, nur weil die Deutschen keine Liebe mehr zuhause haben – und einmal im Jahr fällt es ihnen auf.
Die Jahresrückblicke sind gesungen, so als wäre der 23.12.2011 schon der letzte Tag im Maja-Kalender. Irgendwas ist verrückt. Was, das werde ich in diesen Tagen herausfinden.
Und am Ende wünsche ich allen Mittelmäßigen und sonstigen ARGE-Mitarbeitern riesige Berge mit Schokolade aus vergoldetem Blei.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: