Lied von gestern

Eigentlich war es ein Gedicht. Dann war es ein Lied – und jetzt ist es wieder ein Gedicht. Knapp 10 Jahre alt:

guten morgen liebe sonne
ich gedenke dein mit wonne
kann dich noch nicht sehn

eine leise weiche regung
ein gedanke
überlegung
nein.
vielleicht kann ich verstehen

daß die liebe, schnell gefunden
weiter ist als die erlösung
und so nah – als könnt ich sehn
sie – ist fern. da hilft kein flehn

nun.
mein herz voll bangem warten
will dir sagen: ich bin dein!

deiner harr ich, sonnenschein!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: