Ein Regen im Sonntag

Dieses Gedicht ist wohl eher nichts für den Nobelpreis:

Es ist ein Sonntag, wie er im Regen steht.
Pure Kraft im Doppelherz.
Der Quark ist ab, der Käse frisch.
Der Nachtigel taucht schon lange
nicht mehr auf dem Komposthaufen.
Schon wird ein Tagelohn gesandt.
Der Morgen wird es überbringen.
Espresso war heut Mokka
mit dickem Zucker unter dem Löffel.
Was heißt hier?: Blöd.
Ein Sexidol im Lustschloß
das wäre ein Ausweglos!

Advertisements
1 Kommentar
  1. röhrich sagte:

    na wenn das keine kunst ist 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: