Danke, Lena. Das war’s.

Es tut mir wirklich leid um dieses süße Mädchen. Ehrlich.
Kann denn niemand dazwischengehen? Die Eltern vielleicht?!

Da wird eine junge unerfahrene Sängerin gnadenlos vor großem Publikum verheizt und niemand kommt auf die Idee, daß das gesamte Prozedere verlogen, überflüssig und falsch ist.
Da wird zwar gestritten, sie könne nicht singen, sie bewege sich zu wenig, Raab sei arrogant oder die gestrige ARD-Show hätte miese Quoten und überhaupt sei der ganze Mist ziemlich langweilig.
Und das stimmt auch alles irgendwie.

Aber jetzt?
Lena ist nicht mehr unschuldig.
Sie läßt sich benutzen.

Für mich ist es unverständlich, daß einer mittelbegabten Sängerin stundenweise prominente Sendezeit gewidmet wird, um hier mittelmäßige Lieder zu trällern. Da freut man sich geradezu, daß Popsongs in aller Regel nicht viel mehr als dreieinhalb Minuten lang sind. Ohne Lichtshow, fliegende Kameras und Tänzerinnen ist das Zeug ja nicht im Ansatz länger zu ertragen!

Und am Ende gewinnt der einzige Song, der irgendwie etwas von einer Idee hat.
Ein Popsong, der von einem Produzenten auf Halde produziert und ins Regal gestellt wurde, weil bislang keine Plattenfirma Verwendung dafür hatte. Lena muß nun das Ding singen. Und wird damit beim Wettbewerb grandios scheitern.
Denn „Taken by a Stranger“ ist kein Hit, sondern ein Albumfüller. So ca. der vorletzte Titel auf Seite 1. Mehr nicht.

Da steht eine wunderschöne junge Frau auf der Bühne und muß versuchen, wie eine Sängerin zu singen. Jedoch: weil sie genau das Gegenteil tat, hat sie im vergangenen Jahr den Großen Preis gewonnen.

Alle, die derzeit mit Lena ihr Geld verdienen, wissen, daß ein weiterer Sieg beim Grand Prix quasi aussichtslos ist. Deshalb nutzen sie die Zeit wirklich großartig und schicken das Mädchen raus, um Geld zu verdienen.
Und wenn der Grand Prix vorbei ist, dann vergehen noch ein paar Monate und man wird von Lena nur noch hin und wieder in den Klatschspalten lesen, wenn sie pleite ist, oder ihr Freund sie mit Nena betrügt oder so.

Ob ihr das schon mal jemand gesagt hat? Also: wie das Leben danach aussieht?
Denn mit dieser Nummer hat sie sich deutlich in Richtung Karriere-Ende bugsiert.
Nur ein Sieg kann ihr da noch helfen. Doch der ist so wahrscheinlich wie ein Affe am Nordpol.

Advertisements
1 Kommentar
  1. Ehrlich gesagt interessiert mich der ganze Mist um den Grand Prix nicht die Bohne. Und das Lena gewonnen hat, war ein riesengroßes Wunder. Aber nochmal kann sie das nicht. Nie im Leben …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: