Ein Sonntag in der Unschuldstaverne

Da fragt man sich gerade noch, woher all die Rechnungen kommen und wieso die Krümmung des Raumes sichtbar sein soll und schon erfahre ich, daß der genetische Code von Fruchtfliegen im täglichen Massenmord erkundet wird.
Nö, ich hab nichts gesagt.
Nein, hier spricht nur der Automat!

Kampfmusik ist eine Musikrichtung, die es zu erfinden gibt. Ein Wort voller Schwall, ein Wort, das mit Taten gefüllt werden möchte, ganz ohne Sinn und Scham. Da käme ja sonst auch irgendwer auf die Idee, des Deutschen Verbalergüsse müßten immer einen tieferen Ton haben, obwohl bereits unsere Vor- und Nachdenker, vor allem aber – und das verschweigen sie mit güldenem Frohlocken – unsere Nichtdenker, die sich hinter dem Wort Vordenker verstecken, es mit Glanz jeden schlimmen Tag verbrechen: das Unwort.
Das Unwort ist entgegen aller Annahmen ein Satz, den es zwar gibt, der aber vollkommen nur einem Sinne dient: der Vernichtung von Echt.
Echt wiederum ist das gesammelte Realitätsspektrum von Adolf bis Zeppelin. Das gilt es zu widerlegen mit dem Unwort, denn dem gemeinen Deutschen nach der Jahrtausendwende erscheint nichts stinkender als die modrige Realität. Da haben sich Hegel und Nietzsche und Marx und Sarrazin die Tastatur blutig geschrieben – am Ende haben es alle gelesen und nur eine Faust voll will es auch wissen.
Wir brauchen eine Bibel, damit das Gegenteil zu tun ist! So simpel ist der Mensch, ehrbar und gut.

Besser noch: Ein Mensch – wie Holz das klingt.

Und morgen ist nicht nur ein weiterer Montag unter den Wöchnerinnen, es ist vor allem eine Umdrehung der Kugel um sich und alle Sonnen dieser Erde. Ein Ton Cis oder Gis.
Aber egal.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: