Grau

Das ist ein Herbsttag, wie ich ihn mag.
Nur halbes Licht, laut meckernde Vögel (wahrscheinlich schimpfen sie auf den Staat, weil sie über Winter nicht verreisen können), kaum Wind.

Da bleibt doch glatt die Welt stehen.
Wenn nicht gerade die Waschmaschine der Nachbarin im Schleudergang liefe.
Mein Tisch voller Kerzen.
Ein paar geräucherte Leckerbissen und eine Kanne Tee.

Gleich: Spaziergang zum Schloß

Advertisements
1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: