Gerade noch

wollte ich irgendwas zur politischen Lage schreiben.
Doch da fiel mir ein, dass die politische Lage immer irgendwie schief ist. Die Krise gerät im BRD-Blätterwald zum gesellschaftlichen Dauerzustand und die Menschen glauben immer das, was am wenigsten weh tut.

Die Krise verkauft sich gut.
Alle schnallen die Gürtel enger, damit Thilo Sarrazin in Pension gehen kann.

Und die Lebensmittelpreise müssen steigen, weil irgendwie alles immer knapper wird. Selbst das Wasser.
Gebildete Menschen reden im Fernsehen von knappen Ressourcen und den „Zeiten von leeren Kassen“. Obst wird immer noch für gesund gehalten und der BMI ist das Maß der Dinge.
„Energiekrise“ heißt mein Unwort des Jahrzehnts.

Mensch! Hat denn niemand in der Schule aufgepaßt? Und hinterher nie wieder ein Buch gelesen?
Oder liegt es an dieser verführerischen Stadt, gefüllt mit griesgrämigem Mittelmaß?

Müssen Chicken McNuggets weit über 3 Euro kosten?

Nein wirklich: Frank Zappa war kein Gott!
Er hatte nur Glück, daß er einen Gönner gefunden hat, weil ein so schräger Vogel zu seiner Zeit sich gut verkaufen ließ.
Es war die Zeit der Bukowskis, Zappas, Lindenbergs.

Es war das Ende einer Ära – es war die Kommerzialisierung des bekifften Untergrunds.

Als ich heute zum Bäcker ging, begegnete mir ein Zauberer. Er ging an mir vorüber, denn er hatte mich nicht erkannt. Ich rief ihm nach: „Hey, Zauberer!“. Da lief er weg. Er hatte Angst, das konnte ich genau sehen.

Tschüß.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: